top of page
  • AutorenbildAdmin

Die Top 3 der besten E-Mail-Marketing Tipps für Hotelinhaber und Gastronomen (+ 1 Bonus)

Aktualisiert: 25. Jan.


Boris Hellriegel Agenturinhaber von Center Cut Media


Bevor wir in die Welt des effektiven E-Mail-Marketings eintauchen, werfen wir einen Blick auf das Bild oben.


Ja, das bin ich im Strandkorb, mit einem Sonnenbrand, der so leuchtend ist wie die Zukunft Deines E-Mail-Marketings.


Ganz wie dieses Bild, das Dich vielleicht zum Schmunzeln bringt, sollten auch Deine E-Mail-Kampagnen eine persönliche Note haben, die Deine Gäste anspricht und so besser im Gedächtnis bleibt. Lass uns also herausfinden, wie Du mit unseren Top 3 Tipps Deine E-Mail-Strategie auf die nächste Stufe heben kannst – und das ganz ohne Sonnenbrand!



1. Einhaltung der DSGVO: Zustimmung einholen

Im Vergleich zu anderen Branchen können Hotels Kundendaten relativ leicht aus Buchungen generieren. Dabei ist es wichtig sicherzustellen, dass die Gäste auch die Erlaubnis geben, Newsletter und Angebote per E-Mail zu empfangen. So verlangt es die Gesetzgebung.



2. Optimiere Deine Betreffzeile für maximale Wirkung

Hier einige praxisnahe Beispiele und Tipps:


  • Kurze, aussagekräftige Betreffzeilen: In der Hotellerie und Gastronomie zählt jede Sekunde. Eine Betreffzeile wie "🌟 Ihr exklusives Dinner-Erlebnis wartet!" ist kurz, prägnant und erregt Aufmerksamkeit. Vermeiden Sie lange Titel, die in mobilen Posteingängen abgeschnitten werden könnten.

  • Einsatz von Emojis: Emojis können in der Betreffzeile Wunder wirken, indem sie die Aufmerksamkeit erhöhen und die Nachricht auflockern. Ein gut platziertes Emoji, das zum Inhalt passt, wie ein Champagnerglas für ein Silvester-Angebot, kann die Öffnungsrate steigern.

  • Personalisierung für höhere Öffnungsrate: Eine Betreffzeile, die den Namen des Gastes enthält oder auf einen früheren Besuch Bezug nimmt, kann persönlicher wirken und die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass die E-Mail geöffnet wird. Zum Beispiel: "Max, entdecken Sie unsere neuen Frühlingsgerichte!



3.  Proaktive Kundenbetreuung: Vor und nach dem Aufenthalt

Begleite Deine Kunden proaktiv auf ihrer Reise, beginnend schon vor ihrer Ankunft. Durch den Einsatz von Pre-Stay-E-Mails, kannst Du sicherstellen, dass alle Vorbereitungen gemäß den Wünschen Deiner Gäste getroffen werden. Solche E-Mails könnten beinhalten:


  • Anfragen zu speziellen Bedürfnissen oder Wünschen

  • Das Angebot, einen Tisch im hoteleigenen Restaurant zu reservieren

  • Informationen über Freizeitaktivitäten in der Umgebung

  • Anreisehinweise mit öffentlichen Verkehrsmitteln


Nach dem Aufenthalt sind Post-Stay-E-Mails ein effektives Mittel, um die Beziehung zum Gast aufrechtzuerhalten. Diese E-Mails bieten die perfekte Gelegenheit, wertvolles Feedback zu sammeln. Dies trägt nicht nur zur Verbesserung Deiner Dienstleistungen bei, sondern ermöglicht auch, auf die Erfahrungen Deiner Gäste – seien sie positiv oder negativ – einzugehen. Um die Wahrscheinlichkeit einer Antwort zu erhöhen, könntest Du beispielsweise einen Rabatt für zukünftige Buchungen anbieten



(Der Bonus)

Die Magie eines unwiderstehlichen Newsletter-Betreffs: Wecke die Neugier Deiner Abonnenten

Selbst nach einer erfolgreichen Newsletter-Anmeldung ist das Öffnen und Lesen der E-Mail nicht garantiert. Der Schlüssel liegt im Betreff: Er muss fesselnd sein und die Neugier Deiner Zielgruppe wecken. Ein unwiderstehlicher Titel ist entscheidend, um die E-Mail vor dem Papierkorb zu bewahren.

Experimentiere mit verschiedenen Betreffzeilen, um zu ermitteln, was Deine Zielgruppe am meisten anspricht. Kreatives Brainstorming im Team kann hierbei neue Perspektiven eröffnen. Bedenke, dass der Betreff ein Versprechen darstellt, das der Inhalt erfüllen muss. Nutzen die Möglichkeit, unterschiedliche Betreffzeilen für denselben Newsletter zu testen, um die effektivste Variante zu identifizieren. Moderne E-Mail-Programme bieten die Option einer 'Smart Subject Line', die gezielt auf die Interessen Deiner Zielgruppe abgestimmt ist. Der Erfolg solcher Maßnahmen lässt sich leicht an der Öffnungsrate ablesen.


Für alle, die tiefer in das Thema eintauchen möchten, empfehle ich die folgende weiterführende Lektüre:



⬇️ Nope, kein Bock zu lesen! ⬇️

Möchtest Du unkomplizierte und effiziente Unterstützung von jemandem, der Dein Tagesgeschäft genau versteht?

Vereinbaren jetzt einen unverbindlichen Termin mit uns.

Wir sind gespannt auf Deine Anfrage und freuen uns darauf, von Dir zu hören.




6 Ansichten0 Kommentare

Comentarios


bottom of page